KW40: B1 Junioren erreichen das Viertelfinale im Pokal, LK Teams mit zwei Erfolgen in der Liga

KW40: B1 Junioren erreichen das Viertelfinale im Pokal, LK Teams mit zwei Erfolgen in der Liga

In der vergangenen Woche lief es, mit Ausnahmen, für die Junioren des HSV recht gut.

Eine Ausnahme waren die A1 Junioren, die in der Bergischen Leistungsklasse beim 2:6 die Überlegenheit des gastgebenden SC Velbert anerkennen musste. Durch die zweite Niederlage im dritten Spiel ist das Team in der Tabelle bis knapp über die „rote Linie“ abgerutscht. Die A2 Junioren mussten sich im Heimspiel dem FC Britannia Solingen I mit 4:6 beugen. Der HSV ging in Führung (Florian Cwielong, 10.), musste aber kurz danach schon den Ausgleich hinnehmen. Auch die nochmalige Führung (Sinan Yalca, 50.) hatte nicht lange Bestand. Vier Treffer der Britannen binnen einer Viertelstunde brachten die Solinger auf die Siegerstrasse. Zwei HSV Treffer (Can Kaymaz, 70. und 74.) gaben zwar nochmal Hoffnung, aber das 4:6 kurz vor dem Abpfiff besiegelte dann die Niederlage. Eine Überraschung gelang den B1 Junioren, die im Achtelfinale des Kreispokal auf den Lokalrivalen TuSpo Richrath trafen und das klassenhöhere Team in einem dramatischen Spiel, bei dem ein Elfmeterschiessen die Entscheidung brachte, mit 6:5 aus dem Wettbewerb warf. In der Liga läuft es für das Team allerdings nicht so rund. Am Sonntag unterlag man im Prestigeduell dem SC Germania Reusrath mit 2:3 und wurde dadurch auf Rang 9 der Gruppe durchgereicht. Jubelnd durften dagegen die B2 Junioren, die bei der Zweitvertretung des SC Leichlingen mit 6:2 gewannen und jetzt weiterhin auf Rang 4 der Liga stehen. Durch einen 6:0 Auswärtserfolg bei SR Solingen konnte die C1 in der Leistungsklasse Boden gutmachen und sich auf Rang 4 vorschieben. Noch deutlicher zugunsten des HSV ging die Partie der C2 aus, die die SSVg Haan II mit 12:1 besiegte. Dieser Dreier, der allerdings durch einen dezimierten Kader der Gäste begünstigt war, läßt die HSV Jungs auf Rang 5 der Kreisliga vorrücken. Ein wichtiges 3:0 gelang der D1 in der Leistungsklasse gegen Post SV Solingen. Mit jetzt 6 Zählern auf der Habenseite ist der HSV Teil eines dichtgestaffelten Mittelfeldes und liegt nur drei Punkte hinter Rang 3 zurück. Lediglich SF Baumberg und der VfB Solingen scheinen sich etwas abzusetzen. Weiterhin sehr gut läuft es für die D2 Junioren, die bei Britannia Solingen I mit 3:2 die Oberhand behielten. Punktgleich mit SF Baumberg II liegt der HSV an der Tabellenspitze. Ein knappes aber nicht unverdientes 2:1 gelang der D3 bei SV DITIB Solingen I. Die D3 des HSV behält damit ihre „weisse Weste“ und hält Rang 1 ihrer Kreisligagruppe, verfolgt vom VfB Solingen III, der allerdings noch eine Partie weniger gespielt hat. Über ein 1:3 muss gegen Post Solingen III sich die D4 ärgern. Der HSV ging kurz vor der Pause durch Lukas Hartmann in Führung, gab diese aber in Durchgang 2 in der Schlußviertelstunde aus der Hand. Der Kader der Hucklenbrucher ist aber im Schnitt ein gutes Jahr jünger als der Gegner und sollte daher nicht zu traurig sein. Einen 1:0 Sieg im Lokalderby gegen TuSpo Richrath durfte die E1 bejubeln. Der HSV hat dadurch wieder Anschluß an Rang 3 hergestellt und konnte die Teams hinter sich auf Distanz halten. Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen sprechen jedenfalls dafür, dass sich die Mannschaft findet. Nicht so schön lief es für die E2 und die E3 Junioren. Die „Zweite“ unterlag beim VfL Witzhelden I mit 1:11 und wartet immer noch auf den ersten Zähler, die E3 unterlag zuhause dem TuS 05 Quettingen III mit 0:9 und fällt dadurch in der Liga auf Rang 8 ab. In den Fair-Play-Ligen der Jüngsten gab es einen Sieg und eine Niederlage. Die F1 gewann zuhause gegen SSVg 06 Haan I mit 6:3 und die Bambini I unterlagen TuS Quettingen mit 2:3. Die U15 Mädchen mussten im Spiel zweier verlustpunktfreier Teams ein 1:3 gegen SSVg Haan hinnehmen und peilen am kommenden Mittwoch (Nachholspiel gegen ISD Sportverein) ein besseres Resultat an. In einem Testspiel unterlag die D1 unter der Woche dem VfB Hilden mit 1:2. Der D2 erging es im Test gegen Viktoria Köln III nicht besser, denn das Team aus der Domstadt gewann mit 3:0.

Letzte News