Kein guter Jahresauftakt für den Hucklenbrucher Nachwuchs

Kein guter Jahresauftakt für den Hucklenbrucher Nachwuchs

In sechs Meisterschaftsspielen gab es nur ein Remis, dafür aber fünf Pleiten. In Freundschaftsspielen lief es besser.

Eine empfindliche Niederlage musste die A1 in der Bergischen Leistungsklasse hinnehmen, denn das Team unterlag auf eigenem Platz dem SV Heckinghausen mit 2:3. Dadurch verpasste es der HSV, sich von den direkten Abstiegsrängen zu verabschieden. Die A2 unterlag in einem Test dem SC Leichlingen auf der Balker Aue ebenfalls mit 2:3. Auch die B1 verpasste die Chance, sich durch einen „Dreier“ in der Tabelle nach oben zu orintieren. Die Mannschaft von Siegmar Buss und Ertugrul Günes überließ durch ein 2:3 dem bis dato Vorletzten der Tabelle alle drei Zähler. Der HSV bleibt dadurch Siebter. Der B2 gelang durch ein 1:1 beim VfB Solingen III in der Kreisliga zumindest ein Teilerfolg. Wenn man aber bedenkt, dass das der erste Zähler der Klingenstädter ist, die auf dem letzten Tabellenrang liegen, relativiert das das Ergebnis. Weiterhin nicht rund läuft es für die C2 Junioren, die auch ihr bereits drittes Pflichtspiel in diesem Jahr verloren, diesmal mit 1:5 beim 1.FC Monheim. Der HSV ist zwar immer noch Gruppenvierter, hat aber den Kontakt nach oben abreissen lassen. Die C1 gewann einen Test gegen den jüngeren C Jugend Jahrgang des SV Schlebusch mit 5:0. Während die D1 und D2 Testspiele absolvierten, wurde es für die D3 schon „ernst“. Im Topspiel der Kreisliga Gruppe 4 stand das Gipfeltreffen des Ersten (HSV) und des Zweiten (VfB Solingen III) auf dem Spielplan und der Gast von der Baverter Strasse hatte mit 3:1 die Nase vorn. Der bisher verlustpunktfreie HSV verpennte dabei ganz gehörig die Anfangsphase und lag schon nach 5 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen. Mitte der zweiten Hälfte gelang Yener Metin zwar der Anschlußtreffer, aber am Ende machte der Gast mit dem 1:3 den Sack zu. Besser lief es für das Team unter der Woche bei Test gegen den TSV Urdenbach II, dass der HSV mit 8:4 gewinnen konnte. Die D1 testete sogar zweimal. Zunächst gab es beim 6:1 Erfolg gegen den TuS Roland Bürrig ein Geschwisterduell der Trainer, denn das Team aus der Farbenstadt wird von der Schwester des D1 Coach geleitet. Am Samstag folgte dann ein 4:5 beim SV Heckinghausen. Die D2 unterlag in einem Test der U11 des SV Bayer 04Leverkusen mit 0:4. Ein hoher Testsieg gelang der E2, die den gastgebenden ESV Opladen auf der Asche an der Robert-Blum-Strasse mit 9:0 besiegte. Einen unerfreulichen Jahresauftakt mussten auch die C Mädchen hinnehmen, die in einem Spiel auf von beiden Seiten schwachem Niveau beim SV Jägerhaus-Linde mit 0:1 unterlagen.

Letzte News